Hitzebewältigung in der schönsten Stadt am Main

Was war das denn für ein Wetter die letzten Tage? Unglaublich. Für unsere Mentalität gibt es einfach kein perfektes Wetter. Es ist zu heiß oder zu kalt und nichts dazwischen. Nörgeln macht Spaß. Und was tut man bei so hohen Temperaturen? Richtig, eigentlich wie ein Faultier im Schatten liegen und Cocktails aus einer Kokosnuss mit Schirmchen schlürfen. Ich lag leider nicht im Schatten, hatte aber trotzdem eine wunderbare Zeit in Würzburg. Ich kenne die Stadt schon seit gefühlt immer, aber erst jetzt merke ich mehr und mehr wie schön es dort eigentlich ist.

Der Residenzgarten ist einfach atemberaubend schön! Der Himmel ist blau, die Blüten bunt, die Buchsbäume perfekt geschnitten und die asiatischen Touristen vor Überwältigung am Ausrasten. Immerhin wurde ein Teil des „Die drei Musketiere“ Films mit Orlando Bloom dort gedreht. Die Kulisse ist also hollywoodreif. Ebenso lohnt ein Besuch in der Innenstadt. Neben den üblichen Klamottenläden finden sich dort auch kleine Boutiquen, in denen es viel zu entdecken gibt.

Mein Lieblingsplatz zum Lunch und/oder Kaffee ist das „wunschlos glücklich“. Dort gibt es die leckersten Focacce (auch bekannt unter Focaccias)  und Salate weit und breit. Wer mal einen richtigen Touristen-Tag haben möchte und den ganzen Tag Fotos machend durch die Stadt rennen will, der ist in der feinen Stadt am Main gut aufgehoben. Denn Würzburg, du schaust richtig gut aus!

 

Comments

    • sophiekunkel says

      Dankeschön! Ja Würzburg ist wirklich mal eine Reise wert. An jeder Ecke warten Dinge, die fotographiert werden wollen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.