Wie man eine Seele fickt

Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß, dass ich seit gefühlten Dekaden Single bin. Manchmal fühle ich mich wie die junge Carrie Bradshaw, auf der Suche nach dem Richtigen, nur halt eben in Frankfurt und mit weniger teuren Klamotten. Ich bin mir sicher, dass Mr. Big noch meinen Weg kreuzen wird. Aber bis dieser Fall eintrifft, gilt es noch viele Frösche zu küssen. Vor allem ein Frosch ist mir in den letzten Monaten besonders häufig unter die Lippen gekommen (Zweideutigkeit at its best): die Spezies des Seelenfickers, ein Begriff, der dem Podcast „Beste Freundinnen“ entstammt. Das Wort ist euch neu? Freut euch, oder auch nicht, denn das bedeutet, dass euch entweder noch keiner begegnet ist oder aber, und das ist die schlechte Nachricht, dass der Seelenficker seinen Job zu 100% beherrscht und ihr noch nicht bemerkt habt, mit was für einem Soziopaten ihr es zu tun habt. [Read more…]