Die zwei Seiten der Sophie K.

SALE

Was Elena über mich schreibt:

Sophie und ich haben uns zu Schulzeiten kennengelernt. Durch Schulwechsel hatte sich unser Kontakt verlaufen. Es herrschte Funkstille zwischen uns. In der Zwischenzeit baute Sophie ihre „mediale Präsenz“ aus. Vor zwei Jahren landeten wir dann beide in Frankfurt. Sollten wir wieder Kontakt aufnehmen? Oder hatten wir uns zu sehr verändert und auseinandergelebt? Ich war mir unsicher, wer Sophie nun geworden ist. War sie so wie auf Instagram dargestellt? War ich die prüde Langweilige?
Doch wir versuchten es – so kitschig das auch klingen mag. Und es war die beste Entscheidung.
Die Sophie, die ich kannte und wieder kennenlernen durfte ist klug und witzgewandt. Sie hat immer einen witzigen Spruch auf Lager, ist dabei direkt und sagt Freischnauze, was sie denkt. Ist doch egal, was der Typ an der Tanke denkt, der der hilflosen Sophie den Tankdeckel öffnen muss – den sehen wir ja eh nie wieder.
Doch ich bin nicht nur mit dieser Sophie befreundet. Sondern auch mit der in den Medien vernetzten Sophie aka sophieyoloswag. Hinter dieser versteckt sich eine Bloggerin, interessiert in Schminke, Fashion und sonstigen Blogger-Standard-0815-Topics. Sie achtet auf die perfekte Uhrzeit, ein Bild zu posten, achtet auf symmetrische Eyeliner Striche, Low Carb und vieles mehr. Ihre „Community“ hält sie stets via Snapchat und Instagram auf dem Laufenden. Perfekt ausgestattete Basic Bitch also.
Ständiger Begleiter (wenn nicht gerade Emil am Start ist) – ihr Handy. Jede unserer Mahlzeit muss erstmal gesnappt werden. Auch witzige Momente werden festgehalten. Soll ruhig jeder wissen, wie amüsant es gerade ist – so peinlich es auch sein mag.
Nicht ohne Grund bezeichne ich sie gerne liebevoll (und einem Hauch abwertendem Unterton) als meine „Tussi-Freundin“. Wenn sie völlig unbeholfen versucht, eine Kaffekanne zu öffnen, dank ihrer Fake Nägel aber kläglich daran scheitert oder wenn ihre Overknee Stiefel runter rutschen und ihren Look zerstören. Unterhaltung vom Feinsten.
Viele Leute neigen dazu, Leute sofort in Schubladen zu stecken und haben Vorurteile. So auch gerne bei Bloggern. Alle oberflächlich und arrogant.
Wer das machen will, schön und gut. Ich habe verstanden, dass es Sophies Leidenschaft ist, sich in der „Fashion Welt“ auszutoben.
Was zählt ist, dass Sophie immer für einen da ist, mit Rat und Tat zur Seite steht – und damit sind nicht nur Fashion Tips gemeint. Die „Sophieyoloswag“ in ihr schaltet sie dabei einfach aus. Mit kaum einer Freundin lache ich mich so zu Tode wie mit ihr. Ich bin froh um unsre Freundschaft und möchte sie nicht missen.

#thismademecry #thankyouelena

Comments

  1. Betty says

    Ey sophie… wenn du keine Energie haben willst, ist low carb der richtige Weg 😀 Kohlenhydrate sind die bevorzugte Energiequelle des Körpers. Wenn du also tagsüber oft müde bist und das Gefühl hast, dass du einen Kaffee brauchst, hast du wahrscheinlich zu wenig Kohlenhydrate zu dir genommen.
    Man braucht keine Angst vor high carb zu haben, denn solange du den Fettanteil in deiner Ernährung niedrig hältst, wirst du sogar abnehmen auf high carb. Zusätzlich wirst du dich super gut fühlen und deine Haut wird besser (wegen low fat ist die Haut weniger ölig, fühlt sich weicher und glatter an). Hier ist ein Youtube-Kanal von Zwillingen die mit dieser Methode unglaublich dünn geworden sind und auch ihre Akne geheilt haben. Damit will ich jetzt nicht sagen dass du irgendwas davon nötig hast. Just want you to feel awesome <3
    https://www.youtube.com/watch?v=mBC8M2NMDNA

    • First Pug says

      Ohaaaaaaaa, vielen Dank für den Kommentar. So habe ich das ja noch gar nicht gesehen. Ehrlich gesagt, bin ich extrem müde, seitdem ich kaum noch Kohlenhydrahte esse. Schlüsselerlebnis, danke Betty! ♥

  2. says

    Ein sehr schöner Beitrag, solche Freunde kann man wirklich schätzen! Aber ich muss sagen, ich habe erstmal gar nicht gemerkt, dass es jemand anderes geschrieben hat 😀 Vielleicht schreibst du noch eine kleine Einleitung dazu? 🙂

    Sonnige Grüße,
    Eleonora // eleonorasblog.com

  3. says

    Liebe Sophie,
    was für eine schöne Idee jemand anderen über sich selbst schreiben zu lassen 🙂 Toll geschrieben und mir gefällt, dass es einfach nur ehrlich ist – nichts verschönt, sondern so wie es halt ist!

    Hab noch eine schöne Woche und liebe Grüße,
    Rosy ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.